Chice, charmante, creative Atelier-Whg., Panoramablick, traumhafter Altbau nh. Schrevenpark

Empfehlung Neu!

Objektdaten

Objekt-ID: KGUG_SS8DG_141123

Zimmer:
3
Etage:
V. OG
Wohnfläche:
ca. 76 m²
Kaufpreis:
€ 398.500, -
Baujahr:
1905
Ort:
24116 Kiel
Haustyp:
Mehrfamilienhaus
Wohnungen:
6
Schlafzimmer:
2
Badezimmer:
1
Terrasse / Balkon:
Garten:
Keller:
Dachgeschoss:
Unikat:
Jugendstil:
Objektzustand:
sehr gepflegt
Letzte Modernisierung:
2023
Heizungsart:
Fernwärme
Energieausweistyp:
Verbrauch
Energiebedarf:
106kWh/m²

Objektbeschreibung

Das aparte Wohnhaus zeigt mit seinen Fensterumrahmungen noch bewährte Stilelemente der ausgehenden Gründerzeit und repräsentiert zugleich mit der Eleganz geschwungener Linien und floraler Elemente in den Fassaden-Ornamenten sowie im Eingangsbereich den neu aufkommenden Geist des Jugendstils an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Das Haus ist heute Teil eines von den Kielern äußerst geschätzten Ensembles bauartgleicher Gebäude rund um den Schrevenpark, mit dem in einer Zeit zunehmender Industrialisierung der Städte dem wohlhabenden Bürgertum neue Wohnformen mit viel Luft und Licht ermöglicht wurde: eine einmalige Wohnlage in unmittelbarer Nähe zur grünen Lunge Kiels. Ein schöner Vorgarten rundet das ansprechende Ambiente ab.
Wesentliche werterhaltende Sanierungen, wie z. B. die Dämmung der Rückfassade, die Erneuerung der Dach-Dämmung- und Eindeckung sowie die Installation einer modernen und wartungsarmen Zentralheizung über Fernwärme, wurden in den vergangenen Jahren bereits vorgenommen. Das Haus wurde von den Voreigentümern stets gepflegt, liebevoll unterhalten und von der neuen Eigentümerin kürzlich nach WEG in sechs Eigentumswohnungen aufgeteilt. Auf jeder Etage befindet sich nur eine Wohneinheit.

Die Wohnung verfügt über ca. 90m² Grundfläche deutlich mehr als bei der DIN-Angabe der Wohnfläche. Unter den Dachschrägen gibt es viel gemütlichen Raum, Nischen und Abstellmöglichkeiten. Diese werden bei der Wohnfläche nicht mitgezählt. Sie wurde in den 1990er Jahren zu einer Dachgeschoss-Atelier-Wohnung mit drei Zimmern, einer Küche und einem Badezimmer ausgebaut. Viele charmante Elemente eines Altbau-Dachbodens sind hier erhalten geblieben, sodass in nahezu allen Räumen sichtbare Balken des ursprünglichen Dachstuhls liebevoll aufgearbeitet vorhanden sind. Der aus dem Ausbaujahr stammende Grundriss sowie die mittlerweile in die Jahre gekommene Ausstattung lädt zu einer kreativen Umgestaltung vor dem Neubezug ein.

Die Dachgeschoss-Atelier-Wohnung verfügt in dem derzeitigen Zustand über ca. 76 m² Wohnfläche bzw. ca. 90 m² Grundfläche im V. OG des Hauses. Der Blick von der Dachterrasse/ Freisitz in Richtung Süd-Ost über die Dächer der Stadt ist ein echtes Highlight. Bei schönem Wetter erweitert die Freisitzfläche den direkt angeschlossenen Wohn- und Essbereich. Zusätzlich sorgen weitere Dachfenster für eine angenehme Belichtung der Wohnung.
Insgesamt bietet sich hier die Möglichkeit, ein Loft in exklusiver Lage am Schrevenpark zu erwerben. Es eignet sich ideal für junge und jung gebliebene Leute mit kreativem Anspruch an den Wohnkomfort.

Lagebeschreibung

Das Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit, ca. 1905 in massiver Bauweise erstellt, befindet sich in der Sternstraße, nahezu direkt am Schrevenpark. Der Straßenzug ist sehr idyllisch gelegen, verkehrsberuhigt und zählt deshalb nicht zuletzt zu einer der beliebtesten Wohnadressen von Kiel. Von hier kann man alle wichtigen Punkte der Stadt, die Holtenauer Straße, sämtliche Einkaufsmöglichkeiten der Kieler Innenstadt, sowie Ärzte, Apotheken, Kindergärten und Schulen bequem fußläufig erreichen.
Der Bereich rund um den Schrevenpark wird von namhaften Immobilienbewertungsmedien regelmäßig als eine der hochwertigsten Lagen von Kiel ausgewiesen.

Der Schrevenpark: Im Rahmen der Erweiterung der Stadt Kiel um 1900 wurde ein Park um den Schreventeich herum geplant. 1901 wurde dieser Park nach Plänen des Stadtgartenbaudirektors Ferdinand Hurtzig (1872-1939) erstellt und zu Ehren der Hohenzollern benannt. 1901 bis 1947 hieß der Park dementsprechend noch Hohenzollernpark. Im Krieg wurde der Park allerdings stark zerstört, anschließend waren Bombentrichter zu verfüllen und Wege wieder herzustellen.  Der Park entstand neu, wenn auch in einer vereinfachten Form. 1947 beschloss die Ratsversammlung die Umbenennung in Schrevenpark in Anlehnung an den Schreventeich.

(Quelle: Wikipedia)

Grundriss

 

Grundriss Dachgeschoss

Anfrage versenden

Ihr Ansprechpartner:

Florian Teegen

0431 69 13 945

Bei Fragen nehmen Sie gerne persönlich Kontakt zu uns auf!

Wir sind auch abends und am Wochenende für Sie erreichbar!

Objekt empfehlen

Objekt ausdrucken