Vermietet günstig kaufen, später selbst nutzen: Herrschaftliche 5-Zimmer Wohnung direkt am Schrevenpark

Empfehlung Neu! Vermietet

Objektdaten

Objekt-ID: GS18DG0918

Zimmer:
5
Etage:
IV. OG
Wohnfläche:
ca. 131 m²
Kaufpreis:
537.900,- €
Baujahr:
1901/2018
Jahresmiete:
12.780,- netto p.a.
Ort:
Goethestr. 18, 24116 Kiel
Haustyp:
Mehrfamilienhaus
Wohnungen:
6
Schlafzimmer:
2
Badezimmer:
1
Terrasse / Balkon:
Lift:
Keller:
Jugendstil:
Objektzustand:
gepflegt
Letzte Modernisierung:
2018
Heizungsart:
Fernwärme
Energieausweistyp:
Verbrauch
Energiebedarf:
134 kWh/m²
Bezugsfrei ab:
Nach Vereinbarung
Grundstücksgröße:
359

Objektbeschreibung

Das schöne Wohnhaus zeigt mit seinen Fensterumrahmungen noch bewährte Stilelemente der ausgehenden Gründerzeit und repräsentiert zugleich mit der Eleganz geschwungener Linien und floraler Elemente in den Fassaden-Ornamenten sowie im Eingangsbereich den neu aufkommenden Geist des Jugendstils an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Das Haus ist heute Teil eines von den Kielern äußerst geschätzten Ensembles bauartgleicher Gebäude rund um den Schrevenpark, mit dem in einer Zeit zunehmender Industrialisierung der Städte dem wohlhabenden Bürgertum neue Wohnformen mit viel Luft und Licht ermöglicht wurde: eine einmalige Wohnlage direkt an der grünen Lunge Kiels.

Stadtteilgrenzen

Der Stadtteil Kiel-Schreventeich verläuft ungefähr zwischen Eckernförder Straße und Gutenbergstraße, im Osten entlang des Knooper Wegs, der Klopstockstraße, der Goethestraße und der Sternstraße. Im Süden bilden die Stephan-Heinzel-Straße und der Hasseldieksdammer Weg die Grenze, im Westen die B76 bzw. der Olof-Palme-Damm. In Richtung Nordwesten entlang des Kronshagener Wegs fällt die Stadtteilgrenze mit der Stadtgrenze zu Kronshagen zusammen.

 

Das Gewässer Schreventeich

Der im Osten des Stadtteils gelegene Schreventeich wurde durch die letzte Eiszeit geformt. Einst lag der Teich außerhalb der Stadt und war im Besitz des ortsansässigen Grafen und wurde deshalb im Volksmund „des Grafen Teich“ genannt, was in Plattdeutschen zu „s grefens diek“ verschliffen wurde, bis der heutige Name entstand. Gustav Adolf von Varendorf erwähnte 1796 auf seiner Karte erstmalig den hochdeutschen Begriff Schreventeich, der dem Stadtteil seinen heutigen Namen gab.  

Der Schrevenpark

Im Rahmen der Erweiterung der Stadt Kiel um 1900 wurde ein Park um den Schreventeich herum geplant. 1901 wurde dieser Park nach Plänen des Stadtgartenbaudirektors Ferdinand Hurtzig (1872-1939) erstellt und zu Ehren der Hohenzollern benannt. 1901 bis 1947 hieß der Park dementsprechend noch Hohenzollernpark. Im Krieg wurde der Park allerdings stark zerstört, anschließend waren Bombentrichter zu verfüllen und Wege wieder herzustellen.  Der Park entstand neu, wenn auch in einer vereinfachten Form. 1947 beschloss die  Ratsversammlung die Umbenennung in Schrevenpark in Anlehnung an den Schreventeich.

Die Wohnung liegt im IV. OG des Hauses und ist bequem über einen modernen, teilverglasten Aufzug zu erreichen. Sie verfügt neben einer geräumigen Küche über ein Duschbad sowie einen Balkon zum Park und einen weiteren zur Hofseite gelegen.

Die ca. 132 m² Wohnfläche sind in drei gut geschnittene Zimmer, einen langen und geräumigen Flur, eine Küche, ein Bad sowie einen großzügigen Wohn- und Essbereich aufgeteilt.

Alle Wohn- und Schlafzimmer sind derzeit mit einem pflegeleichten Design-Fußboden ausgestattet. Bei Bedarf kann später direkt auf dem Boden Echtholz-Parkett verlegt werden. Küche und Bad sind ansprechend gefliest.

Das hell geflieste Bad verfügt über ein Hänge-WC, eine kleine Design-Badewanne und einen Waschtisch.

Die Wohnung bietet somit problemlos Platz für eine Familie mit 2 Kindern. Der Balkon zum Park ermöglicht einen herrlichen Blick ins Grüne – der Schrevenpark wird zum „Vorgarten“.

Insgesamt nicht zuletzt aufgrund der attraktiven, exklusiven Lage eine Immobilie mit hoher Wertstabilität und mit gutem Wertzuwachspotenzial, als lukrative Kapitalanlage zur späteren, luxuriösen Selbstnutzung.

Quelle: Wikipedia)

 

Lagebeschreibung

Das Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit, ca. 1901 in massiver Bauweise erstellt, befindet sich direkt am Schrevenpark. Der Straßenzug ist sehr ruhig gelegen, verkehrsberuhigt und zählt nicht zuletzt  deshalb zu einer der beliebtesten  Wohnadressen von Kiel. Von hier kann man alle wichtigen Punkte der Stadt, die Holtenauerstraße, sämtliche Einkaufsmöglichkeiten der Kieler Innenstadt,  sowie Ärzte, Apotheken, Kindergärten und Schulen bequem fußläufig erreichen.

Grundriss

Grundriss

Anfrage versenden

Ihr Ansprechpartner:

Florian Teegen

0431 69 13 945

Bei Fragen nehmen Sie gerne persönlich Kontakt zu uns auf!

Wir sind auch abends und am Wochenende für Sie erreichbar!

Objekt empfehlen

Objekt ausdrucken