Einmalige Symbiose Jugendstil und Ästhetik - mit Moderne und Smarthome - in Bestlage

Empfehlung Neu!

Objektdaten

Objekt-ID: GS18DG0918

Zimmer:
5
Etage:
DG
Wohnfläche:
ca. 170 m²
Kaufpreis:
978.300 €
Baujahr:
1901/2018
Ort:
Goethestr. 18, 24116 Kiel
Haustyp:
Mehrfamilienhaus
Wohnungen:
6
Schlafzimmer:
2
Badezimmer:
2/3
Terrasse / Balkon:
Lift:
Keller:
Dachgeschoss:
Unikat:
Jugendstil:
Objektzustand:
im DG-Bereich Neubau
Letzte Modernisierung:
2018
Heizungsart:
Fernwärme
Energieausweistyp:
Verbrauch
Energiebedarf:
134 kWh/m²
Bezugsfrei ab:
Fertigstellung nach Kundenwunsch
Grundstücksgröße:
359

Objektbeschreibung

Dachgeschosswohnung am Schrevenpark vereint historische Moderne und digitale Technik

Die großzügige Maisonette-Wohnung im neu ausgebauten Dachgeschoss eines um 1900 erbauten Gründerzeithauses in der Goethestraße bietet seinen Bewohnern den Charme extrem modernen Wohnens in klassischem Wohlfühlambiente. Das schöne Wohnhaus zeigt mit seinen Fensterumrahmungen noch bewährte Stilelemente der ausgehenden Gründerzeit und repräsentiert zugleich mit der Eleganz geschwungener Linien und floraler Elemente in den Fassaden-Ornamenten sowie im Eingangsbereich den neu aufkommenden Geist des Jugendstils an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Das Haus ist heute Teil eines von den Kielern äußerst geschätzten Ensembles bauartgleicher Gebäude rund um den Schrevenpark, mit dem in einer Zeit zunehmender Industrialisierung der Städte dem wohlhabenden Bürgertum neue Wohnformen mit viel Luft und Licht ermöglicht wurde: eine einmalige Wohnlage direkt an der grünen Lunge Kiels.

Die Smarthome-Technik von der Firma Homegear lässt in diesem traditionsreichen Gemäuer zudem keine Wünsche an aktuelle Vorstellungen von Raumnutzung oder ökonomisch und ökologisch sinnvollen Anforderungen offen. Mithilfe modernster Installationen sind von der präsenzgesteuerten Lichtschaltung über die auf Wunsch automatische Jalousie-Beschattung der Innenräume bis hin zu variablen Lichtstimmungen zahlreiche moderne Wohneffekte möglich, die energieeffizient arbeiten und behaglichen Komfort bieten.     

Ihr neues Domizil liegt in einer ruhigen Sackgasse ohne Durchgangsverkehr. In die Wohnung gelangen Sie bequem über einen Glas-Außenlift an der Rückseite des Gebäudes. Hoch oben erwartet Sie auf rund 170 Quadratmetern eine Wohnlandschaft auf zwei Ebenen, in denen das alte Prinzip des Hauses von Licht und Luft aufgegriffen und neu interpretiert wurde. Als Raumöffner im Innenbereich dient eine großzügige, taghelle Galerie - auf der Außenterrasse finden Sie Ihren Freiluftplatz bei schönem Wetter und abends Ihren Logenplatz unter den Sternen zum Träumen oder Grillen. Gratis dazu genießen Sie und Ihre Gäste einen einmaligen Panorama-Ausblick über die schönsten Häuser der Stadt und die weitläufige Grünanlage des ebenfalls um 1900 angelegten Schrevenparks.    

Wir haben für Sie alles minutiös geplant. Bereits vor Baubeginn wurde das Bewegungsverhalten der zukünftigen Bewohner in einer 3-D-Analyse simuliert und eins zu eins von erfahrenen Handwerksbetrieben vor Ort umgesetzt. Nun ist der Rohbau weitgehend abgeschlossen, doch es gibt durchaus noch Spielraum für Ihre individuellen Wünsche – sei es bei der Wandgestaltung oder bei den Fliesen, Fußböden, Badelementen oder bei den Farben ebenso wie beim Umfang der Smarthome-Komponenten. Auf Ebene „1“ erstreckt sich auf rund 60 Quadratmetern ein geräumiger Wohn- und Essbereich, der von zwei Zimmern sowie zwei Dusch- bzw. Wannenbädern umrahmt wird. Über eine perfekt in die Raumaufteilung integrierte Treppe gelangen Sie auf die obere Ebene. Hier befindet sich zurzeit lediglich ein großes Zimmer. Ganz nach Ihren Wünschen kann hier zum Beispiel noch ein weiteres kleines WC/Duschbad oder ein großes Bad entstehen. Von hier aus gelangen Sie auch auf Ihre großzügige Dachterrasse.

Smarthome-Funktionen:

Die Firma Homegear bietet mit Ihrer in Deutschland einmaligen Soft- und Hardware ein großes Spektrum bedienerfreundlicher, zuverlässiger und mit vielen Systemen kompatibler Smarthome-Installation. Die Vorinstallation der notwendigen Kabel und Anschlüsse ist bereits vorgenommen. Per Mobiltelefon oder Tablet lässt sich mit einem Fingertipp alles bequem bedienen und überwachen:

Jalousien - automatische Beschattung

Beleuchtung - einfaches Umschalten zwischen Lichtstimmungen und präsenzgesteuertem Schalten sowie automatischem Einschalten jahreszeitlicher Beleuchtungen (z.B. Weihnachten) bei Dunkelheit

Heizung - konstantes und angenehmes Raumklima, Überwachung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit, Warnung bei zu hohen oder niedrigen Werten und Aktivierung der Spiegelheizung im Bad ebenso wie der Rauchmelder, außerdem Fernüberwachung für die Überwachung der Wohnung bei Reisen oder Benachrichtigungen bei Abwesenheit durch Kameras und Präsenzmelder

Multiraum-Lautsprecher - automatisch Musik aus dem Wohnbereich bei Betreten des Bades

Mit dieser Technik überwachen Sie selbst Ihre Smart-Meter-Daten oder werden Sie in nicht allzu weiter Ferne sicherlich auch an die Hausverwaltung oder andere Dienstleister schicken können. Ihre Wohnung in der Kieler Goethestraße 18 ist die erste, komplett mit der neuen Smarthome-Technik von Homegear ausgestattete Wohnung in ganz Norddeutschland - damit sind Sie „State of the Art“.

 

Stadtteilgrenzen

Der Stadtteil Kiel-Schreventeich verläuft ungefähr zwischen Eckernförder Straße und Gutenbergstraße, im Osten entlang des Knooper Wegs, der Klopstockstraße, der Goethestraße und der Sternstraße. Im Süden bilden die Stephan-Heinzel-Straße und der Hasseldieksdammer Weg die Grenze, im Westen die B76 bzw. der Olof-Palme-Damm. In Richtung Nordwesten entlang des Kronshagener Wegs fällt die Stadtteilgrenze mit der Stadtgrenze zu Kronshagen zusammen.

 

Das Gewässer Schreventeich

Der im Osten des Stadtteils gelegene Schreventeich wurde durch die letzte Eiszeit geformt. Einst lag der Teich außerhalb der Stadt und war im Besitz des ortsansässigen Grafen und wurde deshalb im Volksmund „des Grafen Teich“ genannt, was in Plattdeutschen zu „s grefens diek“ verschliffen wurde, bis der heutige Name entstand. Gustav Adolf von Varendorf erwähnte 1796 auf seiner Karte erstmalig den hochdeutschen Begriff Schreventeich, der dem Stadtteil seinen heutigen Namen gab.  

Der Schrevenpark

Im Rahmen der Erweiterung der Stadt Kiel um 1900 wurde ein Park um den Schreventeich herum geplant. 1901 wurde dieser Park nach Plänen des Stadtgartenbaudirektors Ferdinand Hurtzig (1872-1939) erstellt und zu Ehren der Hohenzollern benannt. 1901 bis 1947 hieß der Park dementsprechend noch Hohenzollernpark. Im Krieg wurde der Park allerdings stark zerstört, anschließend waren Bombentrichter zu verfüllen und Wege wieder herzustellen.  Der Park entstand neu, wenn auch in einer vereinfachten Form. 1947 beschloss die  Ratsversammlung die Umbenennung in Schrevenpark in Anlehnung an den Schreventeich.

(Quelle: Wikipedia)

 

Lagebeschreibung

Das Mehrfamilienhaus aus der Gründerzeit, ca. 1901 in massiver Bauweise erstellt, befindet sich direkt am Schrevenpark. Der Straßenzug ist sehr ruhig gelegen, verkehrsberuhigt und zählt nicht zuletzt  deshalb zu einer der beliebtesten  Wohnadressen von Kiel. Von hier kann man alle wichtigen Punkte der Stadt, die Holtenauerstraße, sämtliche Einkaufsmöglichkeiten der Kieler Innenstadt,  sowie Ärzte, Apotheken, Kindergärten und Schulen bequem fußläufig erreichen.

Grundriss

DG 5.OG Maisonette unten

DG 06 Maisonette oben

 

Anfrage versenden

Ihr Ansprechpartner:

Rolf Blechschmidt

0431-6913946

Bei Fragen nehmen Sie gerne persönlich Kontakt zu uns auf!

Wir sind auch abends und am Wochenende für Sie erreichbar!

Objekt empfehlen

Objekt ausdrucken